Coaching | Mediation | Seminare
Suche

Beziehungsglossar

In meinem Beziehungsglossar habe ich versucht, kurz und bündig Antworten, Nützliches und Wissenswertes zusammen zu stellen. Aus vielen Paarberatungen, Ehetherapien und Trennungsberatungen heraus. Damit Sie in diesem Beziehungsglossar immer ein kleines Nachschlagewerk für Ihre aktuelle Situation haben.

60cm-Radius: Gerade bei Müttern von kleinen Kindern kommt es für die Mutter zu einer Überflutung an Berührungen durch ihr Kind. Die zusätzlichen Berührungen durch den Partner werden dadurch als „zu viel erlebt“, was den Mann oft vor den Kopf stößt. Thema für viele Partnerschaften.

Clement, Ulrich – Therapeut und Sexualwissenschaftler aus Heidelberg mit gut lesbarer Literatur zum Thema Beziehung und Sexualität. Auf seiner Homepage finden sich auch sehr viele weiterführende Links.

Beziehungsportal: Der Versuch, verschiedene Beziehungsthemen mit wissenschaftlichem Anspruch auch online abzubilden. Zum Teil spannende Themen.

Beziehungsratgeber gibt es wie Sand am Meer, doch hinter vielen verstecken sich Singlebörsen oder Partnerschaftsagenturen. Ich habe keinen Online-Beziehungsratgeber gefunden, der meinen Ansprüchen gerecht wird. Wenn Sie einen kennen – bitte melden, damit ich diese in meinem Beziehungsglossar aufnehmen kann!

Eheberatung – der Name, unter dem Paarberatung oder Partnerberatung landläufig am Bekanntesten ist. Hinsichtlich der vielen unverheirateten Paare allerdings eher ein altmodischen Begriff.

Elternhaus: Oft wird das eigene Beziehungsverhalten nachhaltig von der Beziehung der eigenen Eltern geprägt. Die Menschen suchen sich gerne vertraute Gegenüber, meistens bzw. zu 80% dominieren die Merkmale des gegengeschlechtlichen Elternteils.

Elternschaft: Oft gerät eine Partnerschaft nach der Geburt des ersten oder mehrerer Kinder aus den Fugen. Grund ist die Vernachlässigung einer oder mehrerer der Ebenen „Mensch | Mann/Frau | Partner“ zugunsten der Elternschaft bzw. Elternebene.

Gemeinsame Entwicklung: Partnerschaft lebt von der gemeinsam erlebten Zeit und der gemeinsamen Weiterentwicklung. Der letzte Umstand wird oft vergessen, bzw. nur einer der Partner macht den Schritt in die eigene individuelle Weiterentwicklung, der andere bleibt stehen.

Jellouschek, Hans ist der Altmeister, wenn es um das Zusammenspiel von Menschen, vulgo Paare geht. Seine Bücher sind lesenswert, er selbst führt leider nicht mehr so viele Seminare durch.

Mann-Frau-Begegnungsgruppen: Meistens Gruppen, die gemischtgeschlechtlich geleitet werden und bei denen Männer und Frauen sowohl getrennt als auch gemeinschaftlich die Seminarinhalte rund um das Thema „Mannsein/Frausein“ erleben.

Nähe/Distanz ist ein immerwährendes Thema in einer Beziehung. Der eine Partner möchte mehr Nähe, dem anderen ist es meistens zu viel. Oft suchen sich „Distanzmänner gerne Nähefrauen“. Die Herausforderungen im Zusammenleben sind vorprogrammiert.

Paarberatung oder Partnerberatung bedeutet eine gemeinsame Arbeit des Paares mit einem Menschen, der sich mit dem Thema Beziehung und Partnerschaft gut auskennt. Allerdings werden hier keine Probleme durch einen Dritten gelöst, sondern die Beziehungsarbeit wird dem Paar überlassen.

Paarberatung Online:  Theratalk ist ein wissenschaftliches Projekt an der Georg-August-Universität in Göttingen mit dem Ziel, Paaren ein leicht zugängliches, abgestuftes Unterstützungs-Angebot zu machen. Fundierter erster Einstieg.

Paarseminare: Eine Möglichkeit, das eigene Paar-Thema in einer Gruppe gleichgesinnter Paare zu bearbeiten und sich an einem neutralen Ort unter fachkundiger Anleitung zu treffen.

Paartherapie als eine Möglichkeit, die Partnerschaft wieder zu beleben. Meiner Erfahrung nach ist allerdings eine Einzeltherapie der Partner wirksamer, so dass jeder genügend Zeit für seine Entwicklung hat. Problematisch wird dieser Ansatz dann, wenn nur einer der Partner diesen Schritt wählt.

Seitensprung als eine meist schwere Belastungsprobe für eine Beziehung. Studien ergeben, dass sich Seitensprünge nicht „einfach so“ ergeben, sondern sich sehr bewusst dafür entschieden wird. Meistens aufgrund sexueller Unzufriedenheit.

Sexualität in der Partnerschaft ist ein häufiges Thema in Beziehungen. Meistens lässt die sexuelle Aktivität nach einer gewissen Zeit nach und öfters haben Männer hier mehr Verlangen als Frauen. Ein schönes Buch dazu von Bernhard Ludwig „Anleitung zur sexuellen Unzufriedenheit“.

Slowmotion/Fastforward: In Beziehungen, in denen ein Partner in der Kinderbetreuung zu Hause bleibt, der andere sich im Job engagiert kann es zu einem Problem mit den unterschiedlichen Geschwindigkeiten, in der jeder der beiden Partner unterwegs ist, kommen.

Trennung: Auch in der Beziehung gilt, dass frau/mann nicht alles ertragen muss, wie das vielleicht in der Elterngeneration noch vorgelebt wurde. Manchmal ist eine Trennung der für beide Seiten bessere Weg. Trennungsberatung hilft, diesen Schritt zu gehen.

Willi, Jürg hat sehr viel aus wissenschaftlicher Sicht zu Paarbeziehungen und Therapie in Zweierbeziehungen geforscht und geschrieben. Ebenfalls sehr lesenswert.

Wenn Sie in meinem Beziehungsglossar ein Thema oder einen Punkt vermissen, dann melden Sie sich bitte bei mir, damit ich es sukzessive erweitern kann und keine Frage mehr offen bleibt.

Haben Sie Fragen und wollen einen Termin ausmachen? Rufen Sie mich an 08143 | 99 266 76 oder schicken Sie mir eine Mail. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Nachrichten!