Coaching | Mediation | Seminare
Suche

Der erste Schritt zählt – Beziehungsarbeit muss nicht immer gleich von beiden Partner begonnen werden

Manchmal ist es so, dass nur einer der beiden Partner aktuell eine Veränderung in der Beziehung wünscht, der andere sich gegen eine außenstehende Beratung sträubt oder – noch nicht dafür bereit ist. In solchen Situationen ist der Start einer Beziehungsarbeit auch alleine sinnvoll, um am eigenen Anteil der Beziehung zu arbeiten– mit offenem Ausgang für die Partnerschaft. Meine Hypothese lautet: wenn ein Element eines Systems eine Veränderung anstößt, müssen sich zwangsläufig alle anderen Elemente ändern.

Frauen wagen oft den ersten Schritt, in der Beziehungsarbeit Hilfe von außen zu holen. Sehr oft sind es auch die Frauen, die die Disharmonie der Beziehung zuerst spüren und zu dem Schluss kommen, dass sie die Beziehung unter den jetzigen Gegebenheiten so nicht mehr weiterführen möchten. Sie geben der Beziehung aber oft noch eine Chance und sind für Veränderungen bereit. Rest streichen.

Da bestehende Zweifel an und in der Partnerschaft durch das eigene soziale Umfeld nicht mehr ausgeräumt werden können, ist es an der Zeit, die Beziehungsarbeit mit fremder professioneller Hilfe zu intensivieren und eventuelle Lösungsansätze mit einem neutralen Dritten in Einzelberatung zu diskutieren. Wir schauen gemeinsam auf die verschiedenen Positionen innerhalb Ihrer Beziehung, auf die Ergebnisse der bisherigen Beziehungsarbeit und Bemühungen und – ganz wichtig – auf die eigenen Wünsche und Bedürfnisse und natürlich auch auf die Begrenzungen Ihrer bisherigen Beziehungsarbeit.

Beziehungsarbeit – den Status Quo erarbeiten und sortieren

Damit kommen wir zu einem Status Quo, von dem aus die Grenzen für die zukünftige Beziehung gesteckt und die Möglichkeiten ausgelotet werden können. Die Arbeit an sich ist ergebnisoffen, das bedeutet nur Sie und Ihre Anforderungen an eine Beziehung stehen im Mittelpunkt. Es gibt keinerlei Zwänge, nur Zufriedenheit und die bestmögliche Lösung für dieses Ziel.

Beziehungsarbeit

Mögliche Themenfelder in einer Einzelberatung mit dem Thema Beziehungsarbeit können sein:

  • Wie stellt sich die Beziehung aus heutiger Sicht für mich dar?
  • Was macht diese Situation mit meinen Bedürfnissen und meinen Gefühlen?
  • Gibt es irgendwelche mir bekannten Wiederholungen in dieser Beziehung?
  • Wie viele Chancen gebe ich selbst dieser Beziehung und wie könnte eine Lösung aussehen?
  • Was müsste ich bei mir ändern?

Aus meiner Erfahrung verändern Sie allein durch Ihren Entschluss, in diese Beratung zu gehen, einen Teil Ihres Beziehungs-Systems, in dem Sie sich bewegen. Die anderen Teile werden sich mitbewegen müssen, so oder so.

Haben Sie Fragen und wollen einen Termin ausmachen? Rufen Sie mich an 08143 | 99 266 76 oder schicken Sie mir eine Mail. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Nachrichten!