Coaching | Mediation | Seminare
Suche

Paarberatung

Keine Kapitulation, sondern Wertschätzung der Beziehung

Manchmal geht es in der Beziehung nicht so weiter, wie Sie sich das wünschen. Vielleicht merkt es nur ein Partner, meistens aber haben beide Partner Schwierigkeiten mit der Beziehung. Und manchmal gärt es schon länger bei einem Partner, bevor es der andere mitbekommt. Es gibt Probleme und Konflikte, man hat sich auseinandergelebt und Vorwürfe bestimmen den Alltag.

Sich einer Paarberatung zu stellen bedeutet, die eigene Beziehung sehr ernst zu nehmen und durch diesen Schritt sich und seinem Partner ein gehöriges Maß an Wertschätzung entgegenzubringen. Es bedeutet weiterhin, dass einem die Partnerschaft wichtig ist und dass man die Herausforderungen, die jede Partnerschaft beinhaltet, annimmt.

Auch die Herausforderung, sich einzugestehen, dass man selbst bzw. zu zweit so nicht mehr weiterkommt und Hilfe von außen in Anspruch nimmt. Manchmal kann so ein Eingeständnis schon sehr wohltuend und entlastend auf beide Partner wirken. Mit dieser Entlastung ist bereits der erste Schritt aus der Anspannung heraus getan. Paargespräch bedeutet: Noch findet Dialog statt.

Herausforderung Partnerschaft: Die Spannungsfelder jeder Beziehung

Kontakt halten, in Kontakt sein, Nähe zulassen und aushalten und Sexualität zwischen zwei Menschen sind Themen, die tief “in die Intimsphäre” jeder Existenz gehen. Man steht seinem Partner irgendwann buchstäblich nackt gegenüber.

Nackt sein bedeutet auch, verletzlich zu sein. Und wer ist schon gerne verletzlich. Verletzlichkeit ist so ein Kindergefühl, das kein Erwachsener gerne wieder in sein Leben zurückholen möchte. Einerseits sind wir autonome, erwachsene Menschen und andererseits verspüren wir den Wunsch nach Symbiose und enger Zugehörigkeit.

In diesen Spannungsfeldern entsteht Partnerschaft und, wenn externe Hilfe benötigt wird, auch Paarberatung. Innerhalb der Paarberatung werden diese Gegensätze individuell thematisiert und kommen vielleicht das erste Mal an die Oberfläche. Dazu gehört Mut.

Themen für eine Paarberatung können sein:

  • Mangelndes Vertrauen zum Partner
  • Man fühlt sich vom anderen nicht verstanden
  • Kaum noch gemeinsame Interessen
  • Probleme in der Sexualität, einer der Partner geht fremd
  • Ein Partner möchte sich gerne Trennen
  • Suchtverhalten eines der beiden Partner
  • Aggression, Streitigkeiten, Eifersucht in der Paarbeziehung
  • Das „Und täglich grüßt das Murmeltier“-Gefühl

Eine Paarberatung mit ein paar gemeinsamen, aber auch einzelnen Sitzungen bietet den Vorteil, dass Sie sehr schnell an den Kern Ihrer Konflikte kommen. Dadurch werden der Ursprung und die Zusammenhänge sichtbar. Und was sichtbar ist, erlaubt auch eine lösungsorientierte Bearbeitung.

Eine interessante Seite zum Thema Partnerschaft ist das Projekt ‘theratalk‘ des Instituts für Psychologie der Georg-August-Universität, Göttingen. Hier gibt es einen kostenlosen Fragenbogen zur ersten Bestandsaufnahme für Sie als Paar.

Haben Sie Fragen und wollen einen Termin ausmachen? Rufen Sie mich an 08143 | 99 266 76 oder schicken Sie mir eine Mail. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Nachrichten! Bitte beachten: Die Formulare funktionieren nicht mit Yahoo & AOL-Mailadressen. Bitte senden Sie mir in diesem Fall eine Mail direkt an info[at]volkerhepp.com.