Coaching | Mediation | Seminare
Suche

Irrtümer in der Paartherapie (Paarberatung)

Viele Paare, die Probleme in der Partnerschaft haben versuchen eine Ehetherapie/Paarberatung als eine Art letzte Chance. Sie setzen große Hoffnungen in die Arbeit mit einem fremden Dritten, nachdem viele Ratschläge von Familien und Freunden ins Leere gelaufen sind, ebenso wie die “Selbstversuche” mit meistens immer denselben Handlungsweisen und Reiz-/Reaktionsmustern.

Um für Sie ein realistisches Bild zu zeigen, was in einer Paartherapie / Eheberatung möglich ist, habe ich Ihnen ein paar Irrtümer zusammengestellt, denen Kunden immer wieder gerne aufsitzen.

Folgende Irrtümer in der Paartherapie sind sehr häufig:

  • Einseitige Schuldzuschreibungen „Du musst Dich ändern, dann wird alles wieder gut“. Zu einem Paar gehören immer zwei
  • Der Wunsch, dass alles wieder so wie früher ist – Vergangenheit ist Vergangenheit und exakt so nicht wiederholbar
  • Nur einer der beiden bemüht sich, während der andere stehenbleibt (siehe einseitige Schuldzuschreibung)
  • Nach den ersten Erfolgen sofort mit der Paarberatung und der Veränderung aufhören
  • Nach den ersten Erfolgen sofort denken, dass der Rest schon von alleine kommt und nichts mehr tun
  • Immer auf den anderen warten und solange selbst Pause machen
  • Die eigenen, persönlichen Anteile aus dem Prozess ausklammern und sich nur auf das Gemeinsame fixieren

Paartherapie funktioniert vorbereitet noch besser

Vielleicht helfen diese Punkte schon bei der Vorbereitung auf die ersten Termine Ihrer Paarberatung/Ehetherapie. Sie erhalten vor dem ersten Termin einen Fragebogen von mir. Dieser ist als Erstaufnahme gedacht, damit Sie sich nochmals darauf fokussieren, um was es denn wirklich geht. Für mich ist der Fragebogen ein guter Anhaltspunkt, damit wir schnell und zielgerichtet in das Thema einsteigen können, um das es Ihnen geht.

Ihre Paartherapie ist so flexibel, wie Sie es brauchen

In der Paartherapie gibt kein richtig oder falsch: Manche Kunden kommen von Anfang an als Paar, manche erst einmal alleine und ich lerne den Partner nie kennen. Manche kommen bewusst erst einmal getrennt, so als “Auskotzphase” vor einem neutralen Dritten – wir sortieren dann die einzelnen Standpunkte und vereinbaren dann einen Termin zu dritt. Oder es wechseln sich Termine alleine mit Terminen als Paar ab. Ganz so, wie es für Sie richtig erscheint.

Haben Sie Fragen und wollen einen Termin ausmachen? Rufen Sie mich an 08143 | 99 266 76 oder schicken Sie mir eine Mail. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Nachrichten!