Coaching | Mediation | Seminare
Suche

Kategorie: Persönlichkeitsentwicklung (Seite 10 von 10)

Mailen Sie noch

oder skypen Sie schon. Eigentlich nichts Neues. Außer für mich – ich habe mich lange davor gesträubt, bis meine 10jährige Nichte Johanna immer wieder danach gragt hat, warum sie denn mit ihrem Onkel nicht chatten kann. Seither bin ich begeistert, habe einige Freunde dort wiedergetroffen und schätze den Chat mit weiterlesen…

Keine Chance der Verzögerung

In der Motivationsbranche gibt es den Satz “Friss den Frosch am frühen Morgen”, bedeutet: Erledige unangemehme Dinge am besten sofort am frühen Morgen und schiebe sie nicht raus, weil sonst vermiesen sie dir den Tag. Das gilt für alle Arten von Verzögerungen. Es geht darum, “Jetzt” das zu erledigen, was gerade ansteht. Es nicht zu verschleppen, als bewussten oder unbewussten Versuch, etwas im Leben zu kontrollieren. Jede Verzögerung und jedes Verschleppen fällt auf einen selbst wieder zurück.

Der eigene Schmerzkörper

Ich erlebe es im Coaching und in Familienaufstellungen aber auch im eigenen Verhalten oft, dass wir gerne an alten Schmerzen, Verletzungen, getanem Unrecht usw. festhalten. Das passiert zum Einen sicherlich aus dem Grund, daß uns diese Lebens-Umstände ja bekannt, gewohnt sind und damit Sicherheit bieten; zum anderen nichts anderes da ist, was die Lücke füllen würde, die dann entsteht, wenn wir von diesen Dingen loslassen.