Coaching | Mediation | Seminare
Suche

Warum die Innere Balance so wichtig ist…

Unter der Inneren Balance verstehe ich meine grundsätzliche Flexibilität, aus einem Zustand der Anspannung wieder in Entspannung zu kommen. Also von einem Zustand in den anderen zu kommen. Ob das automatisch durch meinen Körper geregelt wird, oder ob ich aktiv dafür sorge, das macht für mich keinen Unterschied. Ich habe da keinen Perfektionsanspruch an mich. Innere Balance hat für mich in erster Linie mit Wahrnehmung zu tun. Eigen-Wahrnehmung. Wann geht es mir gut, wann sollte ich wie viel für mich tun, damit es mir wieder besser geht? Das sind die Leitfragen dabei. Dazu bedarf es aber das Wiederschärfen meiner Antennen. Antennen, die qua Geburt eingebaut sind und die mir im Sekundentakt genau melden, wie es mir geht. Wenn ich sie eben wahrnehme.

Desensibilisierung ist ein Effekt moderner Erziehung

Wenn ich mir so die Babys anschaue, dann sind die vollkommen bei sich. Wissen ganz genau, wann es zu kalt, zu warm und gerade richtig ist. Ob die Windel voll oder der Bauch leer ist. Ob sie kontaktbedürftig sind oder lieber in Ruhe schlafen wollen. Ganz automatisch. Ohne, dass sie irgendjemand daran erinnern muss. Das ist die gute Botschaft: Wir haben es einmal gekonnt. In Gleichklang zu sein bzw. uns bemerkbar zu machen, wenn wir es nicht mehr sind. Bis dann die Erziehung einsetzt: Wir müssen zu bestimmten Zeiten essen. Auf den Topf. Ruhe geben, brav sein, intelligent sein, angepasst sein.

Für mich ist genau das der Zeitpunkt, an dem wir verlernen (müssen), unsere Antennen zu gebrauchen. Weil wir sonst verloren sind. Wieso das? Stellen Sie sich vor, Ihre Antennen sagen “Kein Hunger” und die Mutter ruft sie zum Mittagessen. Dann ist es in den meistens Fällen besser, seine Antennen zu vernachlässigen. Damit Mutter glücklich und der Familienfrieden (-ablauf) gewahrt bleibt. Subtil, einfach aber wirkungsvoll. Und ich kann mir vorstellen, dass es genau solchen subtilen Methoden in großer Vielzahl in unserem Leben gab und gibt: Gezieltes Ver-Lernen von Eigenwahrnehmung und Eigen-Ausdruck.

Zurück zur guten Botschaft: Wir haben diese Antennen. Und sie funktionieren noch. Bis zu unserem Tod. Vielleicht brauchen sie nur etwas Training 🙂 Und das Training könnte auch in Form einer fortlaufenden Gruppe stattfinden, wir freuen uns auf Sie in unserem Seminar Persönlichkeitsentfaltung.

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *
Sie können diese HTML-Tags und Attribute <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> nützen.