Tag: Arbeit

Ein Hoch auf den Müßiggang

“Ein Hoch auf den Müßiggang” ist das Kontrastprogramm zum alltäglichen Erleben. Und falls Sie mit dem Wort Müßiggang noch nichts anfangen können, dann sind Sie hier genau richtig.  Wikipedia beschreibt den Müßiggang wie folgt: Müßiggang (von mittelhochdeutsch müezec gân, müßig gehen, untätig sein, nichts tun, träge sein; von althochdeutsch muozîg, Muße habend)[1] bezeichnet das weiterlesen…

Viel Arbeiten und die Beziehung zu sich und anderen

Ein heißes Eisen. Denn viel arbeiten wird gesellschaftlich absolut anerkannt und gewertschätzt. Wer wenig arbeitet, der wird schräg angeschaut und den nimmt man nicht voll. Nur durch viel Arbeit bekommt man Anerkennung – so ein weit verbreiteter Glaubenssatz. Aber viel Arbeiten streng unwahrscheinlich an. Macht Stress und sprichwörtlich ganz eng weiterlesen…

Väter in Unternehmen 2025

Mit Vätern in Unternehmen 2025 beschäftigt sich die Trendstudie “Moderne Väter – Wie die neue Vätergeneration Familie, Gesellschaft und Wirtschaft verändert”. Die Studie steht als PDF-Datei unter www.vaeter-ggmbh.de zur Verfügung und kann dort auch als Broschüre angefordert werden. Ich finde es ja immer gut, wenn sich Menschen und hier vor allem Männer, mit sich selbst ….

Erholung

Vielleicht haben Sie sich für 2013 vorgenommen, ein bisschen mehr auf sich zu achten? Und vielleicht wollen Sie weniger arbeiten und mehr auf den Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung achten? Und vielleicht war in 2012 alles ein bisschen zu viel, wie Sie es jetzt in einem Jahresrückblick bemerken. Wir Menschen neigen oft dazu, immer mehr zu machen, als vielleicht angebracht

Suche