Ein Hoch auf den Müßiggang

Ein Hoch auf den Müßiggang
“Ein Hoch auf den Müßiggang” ist das Kontrastprogramm zum alltäglichen Erleben. Und falls Sie mit dem Wort Müßiggang noch nichts anfangen können, dann sind Sie hier genau richtig.  Wikipedia beschreibt den Müßiggang wie folgt: Müßiggang (von mittelhochdeutsch müezec gân, müßig gehen, untätig sein, nichts tun, träge sein; von althochdeutsch muozîg, Muße habend)[1] bezeichnet das…
0

Über den Umgang mit schwierigen Zeiten

Über den Umgang mit schwierigen Zeiten
Oft wünschen wir uns, dass es uns gut geht, dass wir Freude und Lebendigkeit empfinden. Am Liebsten täglich. Doch das Leben lehrt uns, dass es auch die Kehrseite gibt: Die schwierigen Zeiten – Trauer, Verlust und Starre. “Die Beständigkeit ist eine Illusion des Geistes” sagen die Buddhisten und ich bemerke…
0

Die Enge in sich entdecken

Die Enge in sich entdecken
Was meine ich mit “Enge in sich”? Lassen Sie mich ein Beispiel machen – in den letzten Monaten des Jahres suchten wir ein neues Haus, hier im 5-Seen-Land. Wir sind auch recht schnell fündig geworden. Wir bleiben im 5-Seen-Land und entzerren auch unsere Raum-Situation so, dass meine Frau und ich…
0

Potentiale erkennen und für sich zu nutzen

Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
Ende März hatte ich wieder ein AHA-Erlebnis, als es darum ging, mit einem Kunden eine Potentialanalyse durchzuführen. Das ist meistens ein Blindflug für mich, da ich die Kunden zu den allermeisten Fällen nicht kenne. Das Verfahren, das ich dazu nutze, stammt von profilingvalues, das auf die persönlichen Werte eines Menschen…
0

Emotionen bestimmen unser Leben

Emotionen bestimmen unser Leben
Egal was wir tun, Emotionen und Empfindungen (als kleine Schwester der Emotion) sind immer dabei. Unser Körper und unser Gehirn geben uns laufend Rückmeldungen, wie es uns geht. Selbst den Menschen, die sagen, dass sie nichts fühlen. Bei diesen sind die Antennen nach innen nur etwas zu leise gedreht, während…
0

Die täglichen Wünsche für mich

Die täglichen Wünsche für mich
Das klassische Thema für den das beginnende 2019 ist, dass man sich viel vornimmt – wie soll mein 2019 denn werden? Was möchte ich tun, was nicht mehr? Manche große, manche kleine Wünsche und Vorhaben werden in dieser Silvesternacht formuliert und ausgesprochen. Und viele von uns scheitern grandios mit deren…
0

Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?

Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
Wenn ich mich so umschaue, dann ist Geschwindigkeit immer gut, Stillstand ist Tod und alles dazwischen geht gar nicht. Und ja, Leben ist auf Wachstum ausgerichtet, nicht auf Stillstand. Und dennoch stellt sich mir manchmal die Frage, ob das Tempo, das ich so an den Tag lege, gut für mich…
0

Die eigene Überlastung vs. genau richtig erkennen

Die eigene Überlastung vs. genau richtig erkennen
Alle Welt redet von BurnOut, Überlastung, BoreOut usw. Hypethemen unserer Zeit. Und es gibt viele Methoden, Seminare und Coachings zu diesen Themen. Dass diese Hypewörter keine Fakenews sind, beweißen die Statistiken der verschiedenen Krankenkassen. Wir sind eine erschöpfte Gesellschaft, auf allen Bereichen. Ich kann meine Überlastung aus dem Job nicht…
0

Jede Ordnung sollte ab und an überprüft werden

Jede Ordnung sollte ab und an überprüft werden
Irgendwann entsteht in unserem Leben zuerst eine äußere und mit der Zeit immer mehr eine innere Ordnung. Regeln, Werte und Dinge, nach denen wir unser Leben ausrichten kommen immer mehr ans Tageslicht. Sehr oft übernehmen wir diese Ordnung einfach so, ohne Sie zuerst zu hinterfragen. Erst mit der Pubertät überprüfen…
0

Sind wir alle überlastet ohne es zu merken?

Mitte August habe ich mein Kapitel zu einem Buch mit dem Thema “Trauma und Organisation” abgegeben und freue mich schon jetzt auf nächstes Frühjahr, wenn es erscheinen wird. Mein Beitrag geht um die Frage, ob eine Organisation an sich traumatisiert sein kann. Da ich über ein halbes Jahr an diesem…
0
Suche